• Oktober

    31

    2018
  • 1792
  • 0
Holzdecke

Holzdecke

Holzdecken – die schnelle und umweltschonende Variante beim Hausbau

Holzdecken bringen eine wohlig angenehme Atmosphäre in Ihr Zuhause. Sie haben aber auch noch weitere Vorteile gegenüber Decken aus anderen Materialien.

Holzdecken erfreuen sich beim Hausbau grosser Beliebtheit. Wegen seinen Eigenschaften ist Holz überaus geeignet für das Errichten von Deckentragkonstruktionen. Deshalb werden Holzdecken nicht nur beim Bau von herkömmlichen Holzhäusern eingesetzt, sondern sind immer häufiger auch im modernen Geschossbau gefragt.

Holzdecken zeichnen sich durch eine rasche Bauweise aus

Ein besonderer Pluspunkt ist sicherlich ihre schnelle Bauweise. Um eine Decke aus Beton komplett fertigzustellen braucht es etwa einen Monat. Bei der Konstruktion einer Holzdecke spricht man dagegen von einer trockenen Bauweise, die keine Gerüste oder Stützen erfordert. Weiter kann der Spezialist schon vieles vorfertigen, was die Bauzeit weiter verkürzt. So können Sie verschiedene Wohngeschosse schnell und ohne Baufeuchte trennen. Ein Haus mit Holzdecken ist also wesentlich schneller bezugsbereit, als Gebäude mit Decken aus anderen Materialien.

Mikro Holzdecke weiss

Mikro Holzdecke weiss

Angenehmes Wohnraumklima

Eine Holzdecke bedeutet auch Wohlbefinden. Holz sorgt für ein angenehmes und gesundes Wohnraumklima, sein natürlicher Duft verschafft Erholung. Ausserdem trägt die Holzoberfläche zu einer angenehmen Raumakustik bei. Durch die Holzbalken entsteht eine harmonische Raumgliederung. Und obwohl es sich um Holz handelt, widersteht eine moderne Decke auch dauerhaft dem Feuer. Nicht zuletzt setzen Sie mit Holz auf einen nachhaltigen und umweltschonenden Baustoff. Und schliesslich beweisen Sie mit einer geschmackvollen Holzkonstruktion auch Stil.

Holzdecken - Varianten

Konstruktion und verschiedene Varianten

Beim Bau einer Holzdecke werden die tragenden, soliden Balken von Wand zu Wand quer über den Raum gespannt. Die Balkenköpfe sind die auf den Wänden liegenden Enden. Die Konstruktion wird von oben mit einer Schalung aus Brettern oder anderen Holzwerkstoffen abgedeckt. Darauf schichtet sich dann der Fussbodenaufbau. Es gibt aber verschiedene Arten. Nachfolgend drei Beispiele:

A) Die Holzbalkendecke ist die klassische Variante. Diese unterscheidet sich in drei Typen: Holzbalken komplett sichtbar, teilweise sichtbar oder nicht sichtbar.

B) Die Hohlkastendecke wiederum gehört zu den neueren Entwicklungen im Hausbau. Ihre Besonderheit ist der rippen- bzw. kastenartige Aufbau. Sie bietet sehr guten
Brand- und Schallschutz und eignet sich vorzüglich für den Geschosswohnungsbau.

C) Brettstapeldecken schliesslich sind als Massivholzdecken sehr tragfähig und vielseitig einsetzbar. Dabei verlegt man hochkant stehende Bretter nebeneinander.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns. So erfahren Sie alles zu den Eigenheiten der verschiedenen Deckentypen. Unser Team von der Schreinerei Kiebler berät Sie gerne und individuell bei Ihrem Bauprojekt. Holen Sie sich eine unverbindliche Offerte.

Ähnliche Artikel

Umbauen mit Holz

Altholz

Bodenbeläge

 

 

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Ihr Kommentar wird innerhalb von 24 Stunden veröffentlicht.

Abbrechen

COST CALCULATOR

Use our form to estimate the initial cost of renovation or installation.

REQUEST A QUOTE
Neuste Artikel

Beliebt

Kiebler Schreinerei Blog

Unsere Artikel und Berichte rund um Holz, Holbau, Innenausbau, Möbel und aktuelle Projekte der Schreinerei Kiebler.

Kategorien

© Copyright 2017 Kiebler | Weblösung durch Contentmaker